Freitag, 24 Mai 2024
Notruf : 122

FEUERWEHRHAUS

1913 wurde das erste Zeughaus gebaut und dieses dann 1968 renoviert. 1972 wurde das erste Feuerwehrauto, ein Ford Transit mit VW Pumpe angekauft und 1978 wurde ein Tanklöschfahrzeug 1000 erworben.

Anfangs der 80er Jahre wurde ein Grundstück gesucht um ein neues Feuerwehrhaus; das alte war längst zu klein geworden, zu errichten. Der damalige Kommandant Josef Göls und Bürgermeister Engelbert Köninger entschied sich für den Standort beim Sportplatz. Von 1984 bis 1987 entstand das neue Gebäude, das in Eigenregie mit Unterstützung der Gemeinde von vielen freiwilligen Helfern errichtet wurde.

1996 wurde das in die Jahre gekommene Kleinlöschfahrzeug durch ein neues ersetzt und im Jahr 2000 kam ein neues Rüstlöschfahrzeug mit hydraulischen Bergesatz. 2002 wurde von der ÖBB bei der Freiwilligen Feuerwehr Matzleinsdorf ein Versorgungsfahrzeug kostenlos stationiert, das für Tunneleinsätzen der ÖBB Hochleistungsstrecke angeschafft wurde und auch für alle anderen Feuerwehreinsätze verwendet werden darf. Nach 25 Jahren leidet die Feuerwehr Matzleinsdorf dann wieder unter extremen Platzmangel und es wird 2008 ein Zubau von der Mitgliederversammlung beschlossen. Unter dem Kommandanten Anton Wittmann wird mit dem Zubau 2009 begonnen, in diesem Jahr erleidet die Feuerwehr einen herben Rückschlag, das Feuerwehrhaus steht am 24.06. bei der Hochwasserkatastrophe ca. 1 Meter unter Wasser das einen Schaden von über € 100.000 anrichtete.

Unter Kommandant Herbert Roitner wird das Feuerwehrhaus fertiggestellt und am 25.09.2011 mit einem Festakt seiner Bestimmung übergeben werden.