Freitag, 19 Juli 2019
Notruf : 122

Blaulichttag im Kindergarten Matzleinsdorf

Auch heuer fand wieder gemeinsam mit Polizei und Rettung der Blaulichttag im Kindergarten Matzleinsdorf statt. Gestartet hat der Blaulichttag mit einer Evakuierungsübung:

Einsatzmeldung um 08:30 Uhr: „Brandverdacht mit Rauchentwicklung im Kindergarten“. Der gesamte Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Matzleinsdorf rückte mit Blaulicht und Sirene zum Kindergarten aus. Dort eingetroffen wurde sofort mit den Helfern des Kindergartens eine Standeskontrolle durchgeführt. Dabei kam die erschreckende Meldung: „Eine Person fehlt!“ Es wurde sofort ein Atemschutztrupp zur Personensuche in das Gebäude geschickt. Nach nur sehr kurzer Zeit konnte die Person durch den Atemschutztrupp gefunden und aus dem Gebäude gerettet werden. Um den Kindern die Angst vor dem ungewöhnlichen Bild mit den Atemschutzmasken zu nehmen, wurden die Masken direkt vor den Kindern abgenommen. Es wurde erklärt, wie wichtig die umluftunabhängige Sauerstoffversorgung im Ernstfall ist und dass man sich nicht davor fürchten muss. 

Im Anschluss an die Evakuierung wurden alle Kinder in den Feuerwehrfahrzeugen ins Feuerwehrhaus Matzleinsdorf, wo bereits zahlreiche Stationen für die Kinder aufgebaut waren, gebracht. Polizei und Rettung stellten ihre Fahrzeuge sowie deren Inhalt den Kindern zur Schau. Die Feuerwehr Matzleinsdorf hat für die über 40 anwesenden Kinder 4 Stationen aufgebaut: 

  • Zielspritzen mit der Kübelspritze
  • Wasserwerfer am Fußballplatz
  • Aufheben eines Fahrzeuges mit Hebekissen
  • Ziehen eines Fahrzeuges mit Greifzug 

Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass die Kinder selbst aktiv werden können. Besonders bei den letzten beiden Stationen staunten die Kinder, wie sie mittels technischen Geräten selbst ein so großes Gewicht wie ein PKW in Bewegung bringen konnten. 

Nach all diesen Aktivitäten war der Hunger und der Durst sehr groß. Daher war die Freude über Himbeersaft und Würstel umso größer. Es wurde mit den Kindern noch eine Zeit lang geplaudert und natürlich alle offenen Fragen beantwortet. Dann ging es mit den Feuerwehrautos wieder zurück zum Kindergarten. 

Kindergartenleiterin Helga Langstetter bedankte sich für den spannenden Tag und hofft, dass auch 2020 alle Blaulichtorganisationen wieder einen Blaulichttag mit den Kindergarten durchführen.