Mittwoch, 24 April 2019
Notruf : 122

Erfolgreiche Menschenrettung bei Unterabschnittsübung

Unterabschnittsübung in Matzleinsdorf:

Bei der Unterabschnittsübung am Freitag, 12.04.2019, waren über 60 Feuerwehrkameraden in Matzleinsdorf tätig.

Insgesamt waren 10 Fahrzeuge im Einsatz, um für den Ernstfall perfekt vorbereitet zu sein. Übungsannahme war der Brand eines Pferdestalles in Matzleinsdorf. Mehrere Personen, gespielt von der Feuerwehrjugend, galten als vermisst. 

Priorität Nummer Eins war die Menschenrettung. Ausgestattet mit Rettungsleine, Funkgerät, Wärmebildkamera und dem Schnellangriffschlauch kletterte ein Atemschutztrupp in das Dachgeschoss des Stalles und fand hier die vermissten Kinder. Vorsichtig wurden die Kinder über die Leiter bzw. mittels Trage gerettet. Gleichzeitig wurde mit der Brandbekämpfung sowie des Schutzes der Nachbargebäude begonnen. Eine besondere Herausforderung war die Wasserversorgung bei der Brandbekämpfung. Bei der Übung sollte das Wasser aus der Melk mittels dazwischen geschalteter Pumpen (Tragkraftspritzen) entnommen werden. Die Strecke zwischen der Melk und dem Übungsobjekt betrug über 400 Meter entfernt. So war es nicht verwunderlich, dass die betroffenen Fahrzeuge sämtliche Schläuche in Verwendung hatten. 

Bei dieser Übung konnten die Feuerwehren Knocking-Rampersdorf, Mannersdorf, Matzleinsdorf, Spielberg-Pielach sowie Zelking wieder zeigen, wie professionelle Zusammenarbeit aussieht. Bürgermeister Gerhard Bürg war ebenfalls anwesend und ist sehr stolz auf seine Feuerwehren in der Gemeinde, die rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung zur Verfügung stehen.   

Alarmierungsart:Funkmeldeemfänger